Home
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Willkommen > Online-Archiv > Berichte > Ostern 2004
 
 

Ostern 2004

Protokoll der Osterarbeitwoche in Mondsee 2004

Als wir (die sechs Grögers) am Montagmittag zu Mittagessen in Mondsee eintrafen, fanden wir schon eine große Schar von tanzenden Spielschärlern im Jugendgästehaus in Mondsee vor. Die Schar sollte sich bis zum Ende der Arbeitwoche noch auf sage und schreibe 71 Spielschärler vergrößern (deswegen habe ich auch darauf verzichtet, alle Anwesenden namentlich zu erwähnen...).

Während sich draußen das Aprilwetter mit Regen-, Graupel und Schneeschauern austobte, durften wir uns drinnen mit singen, tanzen, organisieren, basteln und musizieren austoben!

Da heuer zwei wichtige Ereignisse anstehen (die Hochzeit von Maria und Andreas in Wien und das 50. Jubiläum der Spielschar in Göppingen) hatten wir viel zu tun.

Robert hat sich bereiterklärt, mit uns eine CD aufzunehmen, die dann im Rahmen unseres Jubiläums in Göppingen verkauft werden soll. Er hat keine Kosten und Mühen gescheut und massenweise Mikros und Kabel angeschleppt, um unseren großartigen Gesang tontechnisch einwandfrei einzufangen.

Während der ganzen Woche wurden folgende Lieder gesungen:

  • A 1 Schönhengster Gaulied
  • A 5 Blüh nur blüh mein Sommerkorm
  • A 8 Es stand ein Lindlein in dem Tal
  • A 14 Hast du dich schon ganz verliebt
  • A 16 Ich wollt wenn?s Kohlen schneit
  • A 20 Richtersch Hons hut maich gepäätn
  • A 22 Wenn ich morgens früh aufsteh
  • B 4 Heimat dir ferne
  • D 3 Horch was kommt von draußen rein
  • D 5 Möge die Straße uns zusammen führen
  • D 7 Nutze die Zeit
  • D 8 Oh du schöner Rosengarten
  • D 11 An die Freunde
  • E 2 Das Glück der Welt
  • F 9 Erlaube mir feins Mädchen
  • F 20 Innsbruck ich muß dich lassen
  • F 24 Mit Lieb bin ich umfangen
  • F 28 Wie schön blüht uns der Maien
  • G 1 Aller Augen warten auf dich, Herre
  • G 2 Ave verum corpus
  • G 7 Herr deine Liebe ist wie Gras und Ufer
  • G 9 Ich danke meinem Gott
  • G 10 Von guten Mächten wunderbar geborgen
  • G 14 Lob und Preis sei Gott
  • H 3 Kumbayah
  • H 5 Soon and very soon
  • I 8 Siyahamba
  • I 9 The lion sleeps tonight

Der Jugendchor probte separat mit Maria "Lollipop" und außerdem wurde eine Instrumentalversion des Gauliedes auf CD aufgenommen.

Getanzt wurde zu Anfang der Woche unter der Leitung von Marlene. Die Kinder bzw. Jugendlichen probten den Schustertanz (mit Einzug) für Göppingen und der Geestländer wurde dann von allen getanzt. Als dann am Donnerstag am Vormittag Elfi und Rainer Ruprecht dazukamen, probten wir außerdem noch die Woaf und den Schirmadörfler, die wir in Göppingen mit der Welser Gruppe zusammen tanzen werden.

Abends wurde viel gespielt ( "Nobody is perfect" war dabei der Favorit), gesungen, gestickt (vor allem unsere Obersticker Robert und Joka...), gebastelt (Lampen) und zweimal wurden wir mit Knabbereien und Getränken verwöhnt, da Rainer, Manni, Tanja und Danny ihr Spielscharjubiläum feierten.

Robert regte an, neue Spielschar-T-shirts mit Logo drucken zu lassen. Außerdem wurde im großen Kreis beschlossen, einen einmaligen Zuschuss bei Anschaffung einer Erwachsenentracht zu bezahlen. Gerhard Müller besuchte uns wie immer am Karsamstag, so dass einige wichtige Fragen bezüglich Göppingen mit ihm geklärt werden konnten.

Besuch von Lotte Weigel, Familie Schaner und mit Gerhard kam Frau Helga Steinberger.

Die Arbeitsgruppen waren in dieser Osterwoche auch wieder unheimlich aktiv, und wie immer rannte uns die Zeit davon. Da gab es z.B. die Stickerinnen, die Tag und Nacht dasaßen und verschiedene Motive auf Duftsäckchen stickten, oder die AG, die sich um die Fotowände und organisatorische Fragen für Göppingen kümmerte. Des weiteren probten 26 Alt- und Junginstrumentalisten für ihren großen Einsatz: der Einzugstets unter der Leitung von Ingrid. Die Jugendlichen kümmerten sich um ein tolles und abwechslungsreiches Laienspiel- und Tanzprogramm für den Abschlußabend.

Dieser war dann auch wirklich der krönende Abschluß dieser arbeitsintensiven Woche. Nach einen tollen Büffet, standen 19 Einlagen auf dem Programm, und bis 1.30 Uhr jagte ein Höhepunkt den anderen: musikalische Darbietungen, Laienspiele, ein Rückblick auf Ungarn in Form von kurzen Szenen, ein Feuerwehreinsatz, Männerballett, eine Casting Show, wildgewordene Socken...

Am Ostersonntag hieß es dann wie immer Aufräumen, Kofferpacken, Ostereier suchen und Abschiednehmen.

Karin Gröger

 
 
 
 
<<  Oktober 2017  >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  
 
 
 
 
 
 
 
Schönhengster Sing- und Spielschar