Home
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Willkommen > Arbeitswochen > Worms 2008
 
 

Worms 2008

Ehre und Preis ......
sei Gott dem Herren in der Höhe. So klang es in der Woche nach Weihnachten in der Jugendherberge Worms. Nach längerer Zeit hatte Dirigentin Tanja Hiebel dieses Stück von Johann Sebastian Bach aus den Tiefen des Notenordners hervorgeholt und mit der Schönhengster Sing- und Spielschar geprobt. Überhaupt prägten die geistlichen Lieder die Winterarbeitswoche der Spielschar. Denn für die Osterwoche ist geplant, eine Messe im Linzer Dom musikalisch zu begleiten - und das im Jahr, in dem Linz Kulturhauptstadt Europas ist.
Ein weiterer Schwerpunkt war die Vorbereitung auf den Sudetendeutschen Tag in Augsburg. Für den Volkstumsabend kommen Lieder wie “Jetzt kommt die Zeit, dass ich wandern muss”, “Zwischen zwei Berg und Tal” oder “Der Freundschaft Band” in Frage. So konnte die Gruppe mit Gerhard Müller bei seinem Besuch in Worms schon sehr konkrete Informationen austauschen. Birnabaam, Knödldraahner, Kuckuckspolka, Eisläufer, kleiner Figaro, Mazolka und Sternpolka waren einige der Tänze, die neu einstudiert oder wiederholt wurden. Und auch ein Zwiefacher wurde versucht. Zur Überraschung gab es am Abschlussabend auch einen Mambo zu sehen.
Zu den Instrumentalgruppen kam diesmal auch eine Rhythmusgruppe dazu. Trommeln und Bongos gab es zwar nicht, aber ein großer Tisch tat es auch. Die verschiedenen Rhythmen im Takt exakt zu schlagen war nicht einfach. Und so half Ingrid Kieneswenger mit dem Spruch: “Komm zu mir mein Schatz - komm zu mir, Schätzelein”.
Damit hatte die Kreativität noch kein Ende. Während der Woche entstand eine Galerie von kleinen Bildern auf Leinwand. Und in der Laienspielgruppe half Tante Gitta dem kleinen Ritter Rost ein vorbildliches Weihnachten zu organisieren.
 
 
 
 
<<  Oktober 2017  >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  
 
 
 
 
 
 
 
Schönhengster Sing- und Spielschar