Home
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Willkommen > Arbeitswochen > Besuch beim Bischof Ludwig in Linz
 
 

Besuch beim Bischof Ludwig in Linz

Am 9. April um 11 Uhr stehen wir vor dem Neuen Dom in Linz. Auf den ersten Blick wundern wir uns über das “Neu”. Gotisch sieht er aus mit hohen Spitzbogenfenstern und filigranen Türmchen. Aber die Grundsteinlegung war tatsächlich erst 1862, wie die Tafel am Nordportal erklärt. Vor der Dombesichtigung besuchte die Schönhengster Sing- und Spielschar Bischof Ludwig Schwarz und überbrachte zusammen mit Peter Ludwig, dem Landesobmann von Oberösterreich, die Grüße des Schönhengster Heimatbundes und der Sudetendeutschen Landsmannschaft. Herzlich freute sich Bischof Ludwig über die musikalischen Grüße. Mit “Blüh nur, blüh mein Sommerkorn”, “Johannissegen” und “Af d´Wulda” schlug Dirigentin Ingrid Kieneswenger einen Bogen vom Schönhengstgau über Südmähren zum Böhmerwald. “Nutze die Zeit” und “Wieder einmal ausgeflogen...” rundeten die Liedfolge ab. Die anschließende Domführung leitete Dommeister Clemens Pichler. Wie ein Bilderbuch kann man den Dom anschauen, denn die großen Fensterbilder schildern die Dom- und Stadtgeschichte. Und so verpackte Herr Pichler die Baugeschichte in viele kleine Geschichten. Die Spielschar ergänzte die Führung mit drei geistlichen Liedern und einem Probealarm. Zum Mittagessen waren die Sängerinnen und Sänger in ein Restaurant im Neuen Rathaus eingeladen. Den Weg dorhin verband Frau Gattermayr mit einer anekdotenreichen kleinen Stadtführung. Strahlender Sonnenschein verlockte am Nachmittag alle zum Eis essen, bummeln und spazieren gehen. Die Spielschar dankt der Sudetendeutschen Landsmannschaft Oberösterreich und Wels, die diesen ereignisreichen und schönen Tag ermöglicht haben.

  
 
 
 
 
<<  Oktober 2017  >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  
 
 
 
 
 
 
 
Schönhengster Sing- und Spielschar